Home > Blog > News aus Lateinamerika > Update zu Covid-19 / Öffnungen in unseren Reiseländern

Blog



Update zu Covid-19 / Öffnungen in unseren Reiseländern

16.11.2020

Geschätzte Reisegäste

In den letzten Wochen haben sich die Covid-19-Fallzahlen in einigen unserer Destinationen in Mittel- und Südamerika sowie in der Karibik verbessert und die jeweiligen Regierungen haben einen mehrstufigen Plan erarbeitet, wie unter speziellen Hygienevorschriften die Öffnung für den Tourismus sachte möglich ist.

In der Schweiz wurde der Schwellenwert für die Aufnahme von Staaten und Gebieten auf die Quarantäneliste angepasst. Auf der Liste sind nur noch Länder und Regionen, deren Inzidenz um mehr als 60+ höher ist als die Inzidenz der Schweiz. Deshalb entfällt seit dem 29. Oktober 2020 in der Schweiz bis auf weiteres die Quarantänepflicht für die von uns angebotenen Destinationen, sofern deren Grenzen geöffnet sind. Das EDA rät hingegen von nicht notwendigen Auslandreisen ab. Deutschland befindet sich bis Ende November 2020 im zweiten Lockdown, und es wird explizit von Reisen abgeraten. Auslandreisen nach Lateinamerika sind mit Ausnahme von Kuba mit einer 14-tägigen Quarantäne jedoch weiterhin möglich.

Gerne informieren wir Sie über den aktuellen Stand. Die Länderinformationen gelten für Reisende aus der Schweiz.

Bereisbare Länder

Mexiko
Die Einreise nach Mexiko ist erlaubt und es gibt keine Quarantänepflicht. Die Spezialregelungen in weiten Teilen des Landes wurden gelockert. Die mexikanische Karibik hat die Zertifizierung als «Safe Travels» erhalten, die vom WTTC World Travel & Tourism Council vergeben wird, und ist bereit, wieder Reisende aus allen Ländern zu empfangen. Mexiko hat ein sehr strenges Reglement für Hygiene und Sicherheit, das überall im touristischen Bereich Anwendung findet. Viele Hotels entlang der beliebten Riviera Maya und in Playa del Carmen sind wieder geöffnet, allerdings noch in einer beschränkten Kapazität. Seit dem 3. Oktober 2020 fliegt auch die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss wieder wöchentlich nach Cancún. Bei Rückkehr aus Mexiko in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link (in englischer Sprache): Informationen zur Tourismus Wiedereröffnung Mexiko

Dominikanische Republik
Am 1. Juli 2020 wurde der kommerzielle Flugverkehr wieder aufgenommen. Angeflogen werden die internationalen Flughäfen Santo Domingo und Punta Cana. Die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss fliegt seit dem 3. Oktober 2020 einmal wöchentlich jeweils am Samstag nach Punta Cana. Ab 15. September gilt die neue Reiseversicherung für Besucher des Landes, der bislang obligatorische Covid-19-Test bei der Einreise ins Land fällt weg und wird durch zufällige Stichproben ersetzt. Bis Dezember 2020 wird es für alle Gäste in der Dominikanischen Republik einen befristeten, kostenlosen Reisehilfeplan geben, der neben der Notfallversorgung auch Covid-19-Tests und eine Kostendeckung für gesundheitsbedingte Aufenthaltsverlängerungen umfasst. Um die Gesundheit der Gäste sowie der Einheimischen zu schützen, hat die Regierung umfassende Hygiene- und Gesundheitsauflagen erlassen. In öffentlichen Zonen ist das Tragen von Gesichtsmasken Pflicht. Bei Rückkehr aus der Dominikanischen Republik in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link: Informationen zur Tourismus Wiedereröffnung Dominikanische Republik

Costa Rica
Ab dem 1. November 2020 wurde die Einreise nach Costa Rica auf dem Luftweg generell für alle Länder geöffnet. Es benötigt keinen negativen PCR-Covid-19 Test mehr. Vorzuweisen sind der Nachweis einer Reisekrankenversicherung und ein online ausgefülltes Gesundheitsformular. Viele europäische Fluggesellschaften wie Iberia, Lufthansa und Air France fliegen bereits wieder nach San José. Ab Januar 2021 plant die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss wöchentliche Flüge (jeweils am Donnerstag) nach San José. Das Tragen von Masken ist an öffentlichen Orten obligatorisch. Bei Rückkehr aus Costa Rica in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link: Informationen zur Tourismus Wiedereröffnung Costa Rica

Kuba
Seit dem 15. November 2020 ist auch die Einreise über den Flughafen Havanna wieder erlaubt. Mit der Öffnung aller internationaler Flughäfen sind nun auch wieder Rundreisen möglich. Die Badeferien-Destination Varadero öffnete bereits 15. Oktober 2020 für den Tourismus. Viele Hotels und Casa Particulares in der Hauptstadt öffnen nach und nach. Auch die meisten Restaurants sind wieder geöffnet. Neben Strandurlaub ist es auch wieder möglich, Ausflüge und Wassersportaktivitäten zu unternehmen. Ebenso ist der Besuch der vielen UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten möglich. Bei der Einreise erfolgen ein Gesundheitscheck und ein PCR-Test. Besucher müssen auf das Ergebnis warten und während der gesamten Reise erreichbar sein. Der PCR-Test ist bis auf weiteres kostenlos. Es soll jedoch eine Gesundheitsgebühr erhoben werden, deren Höhe noch unbekannt ist. Um die Gesundheit der Gäste wie auch der Einheimischen zu schützen, hat die Regierung umfassende Hygiene- und Gesundheitsauflagen erlassen. In öffentlichen Zonen und bei sämtlichen Transporten ist das Tragen von Gesichtsmasken Pflicht. In den Hotels befindet sich medizinisches Personal, das den Gesundheitszustand der Gäste prüft. Die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss plant ab Januar 2021 wieder wöchentliche Flüge nach Kuba. Die deutsche Condor fliegt in diesem Winter 6x pro Woche nach Varadero. Bei Rückkehr aus Kuba in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link (nur in spanischer Sprache): Informationen zur Tourismus Wiedereröffnung Kuba

Bolivien
Seit dem 1. September 2020 ist die Einreise für Schweizer und EU-Bürger wieder möglich; der internationale Flugbetrieb wurde wieder aufgenommen und Verbindungen bestehen via Spanien, Uruguay, Brasilien und die USA. Die Nachbarländer Peru, Chile und Argentinien unterstützen diesen Schritt der Grenzöffnung Überland bislang noch nicht, und die Grenzen zu diesen Ländern bleiben in den nächsten Wochen noch geschlossen. Für die Einreise ist die Vorlage eines Covid-19-Tests (nicht älter als 7 Tage) nötig. Bei Rückkehr aus Bolivien in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Guatemala
Seit dem 18. September 2020 ist die Einreise für Schweizer und EU-Bürger wieder möglich; der internationale Flugbetrieb wurde wieder aufgenommen und seit dem 3. Oktober fliegt auch die spanische Fluggesellschaft Iberia wieder zweimal wöchentlich nach Guatemala City. Die Nationalpärke und archäologischen Stätten (gilt auch für Copán in Honduras) öffneten ebenfalls am 18. September. Für die Einreise ist die Vorlage eines Covid-19-Tests (nicht älter als 72 Stunden) nötig. Bei Rückkehr aus Guatemala in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig

Belize
Am 1. Oktober 2020 wurde der internationale Flughafen in Belize City wieder eröffnet. Dies bildet den Auftakt für die dritte Stufe der Wiedereröffnungsstrategie und ermöglicht eine limitierte Wiederaufnahme internationaler Freizeitreisen in zugelassenen Hotels. Verbesserte Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle für Hotels wurden ebenfalls auf dieses Datum eingeführt. Diese bilden die Grundlage für das neueste «Tourism Gold Standard»-Programm für Hotels, Restaurants und Reiseveranstalter. Die Einreise über Land via Guatemala oder Mexiko ist vorläufig noch nicht möglich. Für die Einreise in Belize ist die Vorlage eines Covid-19-Tests (nicht älter als 72 Stunden) nötig. Alternativ kann auch bei Einreise ein Covid-19-Test gemacht werden; die Kosten von derzeit USD 50 sind vor Ort zu bezahlen. Bei Rückkehr aus Belize in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link (in englischer Sprache): Informationen zur Tourismus Wiedereröffnung Belize

Ecuador
Ecuador ist das erste Land in Südamerika, das offiziell seine Sicherheitsprotokolle für touristische Operationen anerkannt und zertifiziert bekommen hat. Die Zertifizierung, die weltweit als «Safe Travels» bekannt ist, wird vom WTTC World Travel & Tourism Council vergeben. Fluggesellschaften aus Europa wie Iberia, KLM und Air Europa haben die Verbindungen nach Ecuador wieder aufgenommen und bieten bereits wieder mehrere wöchentliche Flüge an. Für die Einreise auf das Festland ist die Vorlage eines Covid-19-Tests (nicht älter als 10 Tage) nötig. Galapagos nimmt eine Ausnahmerolle ein. Bevor die Gäste auf den Archipel reisen können, müssen sie in Ecuador noch einen zusätzlichen kostenpflichtigen PCR-Test machen lassen, welcher auch eine Gültigkeit von 96 Stunden bei Einreise auf die Galapagos-Inseln hat. Bei der Einreise werden Gesundheits- und Temperaturkontrollen durchgeführt. Bei Rückkehr aus Ecuador in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link: Informationen zur Tourismus Wiedereröffnung Ecuador

Kolumbien
Die Grenzen sind seit dem 1. Oktober 2020 wieder geöffnet. Nach langem Lockdown bereitet sich das Land auf die Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit vor. Restaurants und Bars sind wieder geöffnet. Die Flugverbindungen in die USA und die meisten Staaten in Mittel- und Südamerika wurden wieder aufgenommen. Seit dem 1. November gibt es auch wieder Direktflüge von/nach Europa. Seit dem 4. November ist für die Einreise nur eine Online Registrierung und kein negativer PCR-Test mehr nötig. Bei Rückkehr aus Kolumbien in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Panama
Panama öffnete seine Grenzen am 12. Oktober 2020 wieder für Reisende aus aller Welt. Für die Einreise wird ein negativer PCR-Test benötigt, der nicht älter als 48 Stunden ist. Falls das Ergebnis älter ist, müssen sich Reisende erneut am Flughafen testen lassen; die Kosten von derzeit USD 30 sind or Ort zu bezahlen. Zudem muss jeder Gast ein spezielles Online-Formular ausfüllen, in dem er bestätigt, die Gesundheits- und Sicherheitsmassnahmen zu befolgen. Bei Ankunft wird am Flughafen die Temperatur gemessen; ist diese erhöht, wird der Passagier einem Covid-19-Schnelltest unterzogen. Fällt der Test positiv aus, muss sich der Reisende sieben Tage in einem Hotel in Quarantäne begeben, die Kosten dafür übernimmt die Regierung. Es besteht noch eine Ausgangssperre zwischen 23 und 5 Uhr, am Sonntag gilt eine generelle Ausgangssperre. In einzelnen Provinzen kann es abweichende Einschränkungen geben. Bei Rückkehr aus Panama in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Peru
Am 5. Oktober 2020 wurden die internationalen Flugverbindungen schrittweise wieder aufgenommen mit diesen Zielen: Chile, Bolivien, Kolumbien, Ecuador, Panama, Paraguay und Uruguay. Ein Termin für die Wiederaufnahme der Flugverbindungen mit den USA und Europa ist noch nicht bekannt. Die Regierung wird in den nächsten Tagen über weitere Ziele und Anpassungen entscheiden. Peru sicherte sich als drittes Land in Lateinamerika die Zertifizierung von «Safe Travels», das Siegel des World Travel & Tourism Council (WTTC). Für die Einreise wird ein negativer PCR-Test benötigt, der nicht älter als 72 Stunden ist. Zudem muss jeder Reisende 72 Stunden vor Abreise über ein Online-Formular eine eidesstattliche Erklärung zum Gesundheitszustand abgeben. In Peru sind zurzeit Besuche von Museen, Kulturzentren, archäologischen Stätten, Parks und Naturschutzgebieten bis zu 60% ihrer Kapazität gestattet. Die Restaurants sind mit 50% Kapazität geöffnet. Bei Rückkehr aus Peru in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Chile
Nun ist es offiziell, dank der zunehmend positiven Tendenz und der deutlichen Stabilisierung der Coronafälle im ganzen Land öffnet Chile am 23.11.2020 die Grenzen für internationale Touristen. Die Einreise wird vorderhand jedoch nur über den Flughafen in Santiago möglich sein. Alle anderen Land- und Wassergrenzen bleiben weiterhin geschlossen. Natürlich gelten auch weiterhin die schon bestehenden strengen Protokolle für Hotels, Restaurants und Transfers. Bis auf weiteres bleibt auch die nächtliche Ausgangsperre von 24 Uhr bis 05 Uhr bestehen. Für die Einreise in Chile ist die Vorlage eines Covid-19-Tests (nicht älter als 72 Stunden) nötig. Zurzeit wird noch eine App entwickelt, die jeder bei Einreise für 14 Tage verwenden muss. Über diese App muss der Reisende täglich seinen Standort und Symptome mitteilen; bei Missachtung droht eine Strafe. Es muss keine häusliche Quarantäne in einem Hotel oder ähnlichem vollzogen werden. Man darf sich nur in Regionen innerhalb Chiles aufhalten, die in Phase 3 oder höher sind. Zu den Städten, die Phase 3 momentan noch nicht erreicht haben, oder die wieder zurückgestuft wurden, gehören unter anderem (Stand 12.11.2020): Puerto Natales, Osorno, Puerto Montt, Punta Arenas, Temuco, Villarica, Valdivia, Ancud, Castro, Chillán, Coyhaique, Iquique, Arica. Dies wird jede Woche neu bewertet, daher kann es hier schnell zu Änderungen kommen.

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link: Information zur Tourismus Wiedereröffnung Chile

Noch nicht bereisbare Länder

Argentinien
Argentinien erhielt ebenfalls die Zertifizierung von «Safe Travels», das Siegel des World Travel & Tourism Council (WTTC). Ab 30. Oktober 2020 hat Argentinien die Einreise auf dem Luftweg für seine Nachbarländer unter Auflagen wieder gestattet. Die Landgrenzen bleiben bis auf die Fährverbindung nach Uruguay geschlossen. Die Einreise für Europäer ist mindestens bis am 29. November 2020 nicht möglich. Bei Rückkehr aus Argentinien in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Weitere Destinationen in Mittel- und Südamerika
Zu den restlichen Ländern in Mittel- und Südamerika sind noch keine weiteren konkreten Informationen erhältlich. Eine langsame Öffnung ist ab November 2020 wahrscheinlich.

Weitere und detailliertere Informationen über die einzelnen Destinationen finden Sie auch unter → Latinconnect Corona Update.

Informationen

Wir informieren Sie laufend über Änderungen, und Sie können sich jederzeit an uns wenden. Wir sind für Sie da – bei Latin America Tours arbeiten wir alle im Home Office und sind wie gewohnt telefonisch unter +41 44 515 24 24 oder per E-Mail an info@latinamericatours.eu für Sie erreichbar. Informationen zu unseren Destinationen und Angebote geben wir Ihnen gerne auch wie gewohnt über unseren Chat auf der Website. Unsere Öffnungszeiten sind vorübergehend wie folgt: Montag bis Freitag von 10.00 bis 16.00 Uhr.

Umbuchen statt stornieren

Mit der Umbuchung Ihrer Reise helfen Sie mit, Arbeitsplätze in der Schweiz und in Deutschland, aber auch in unseren lateinamerikanischen Zielgebieten zu retten und zu erhalten. Gleichzeitig bleibt Ihre Vorfreude auf die Reise in die Karibik oder Lateinamerika. Wir sind allen Kunden, welche sich für eine Umbuchung entscheiden, äusserst dankbar. Jede Krise geht vorüber, und wir freuen uns mit Ihnen auf den Moment, wo wir wieder reisen können!

Wir verstehen die Unsicherheiten bezüglich der gebuchten Reisen. Für gebuchte Reisen bis 31. Dezember 2020 machen wir Ihnen gerne ein Angebot für eine kostenfreie Umbuchung oder eine Umwandlung in einen Reisegutschein, welcher für unsere Reiseangebote bis 31. Dezember 2022 gültig ist. Angebotsinspirationen finden Sie in unserem Online-Reiseplaner. Viele Mietwagenreisen, geführte Rundreisen und Individualreisen für den Winter 2020/21 sind bereits aufgeschaltet. Weitere Reiseangebote sind in Bearbeitung.

Gebuchte Reisen (ab Abreise 01. November 2020)

Sollten sich die Reisebestimmungen für Ihr Reiseziel ändern, werden wir Sie so schnell wie möglich persönlich darüber informieren. Bei längerfristigen Reiseplanungen gehen wir davon aus, dass sich die Situation ab nächstem Jahr wieder beruhigen wird. Unsere Reiseberater beraten Sie gerne auch weiterhin bei Ihrer Reiseplanung für die Zeit nach dem Coronavirus oder bei Umbuchungen.

Neubuchungen

Bei Neubuchung einer Rundreise in der Zeit bis zum 31. Dezember 2020 für Abreisen bis 31. Dezember 2021 profitiert unsere Kundschaft von erleichterten Stornierungsbedingungen. Die Reisen können für die meisten Destinationen bis 15 Tage vor Reiseantritt kostenlos storniert werden (für Flüge gelten die Bestimmungen der Fluggesellschaft).

Besten Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Reto D. Rüfenacht

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



KONTAKT