Home > Reiseziele > Kolumbien

Reiseziel Kolumbien

Kolumbiens Vielfalt ist magisch: Kaffeefincas, pulsierende Städte, romantische Dörfer, Inseln, Wüsten, Bilderbuchstrände, Amazonas-Regenwald, Vulkane, Tanz, Musik und pure Lebensfreude.

Kolumbien ist die Heimat des besten Kaffees, der geschmackvollsten tropischen Früchte, Wiege der beliebtesten lateinamerikanischen Rhythmen, Schauplatz rauschender Volksfeste aber vor allem auch ein fantastisches und zugleich sicheres Reiseland. Es zählt mit seiner reichen Pflanzen- und Tierwelt, Traumstränden, kolonialen Dörfern im Hochland, sattgrünen fruchtbaren Hügeln in der Kaffeezone, modernen Grossstädten, riesigen Regenwäldern, schneebedeckten Anden-Gipfeln und liebenswerten Menschen zu den facettenreichsten Ländern Lateinamerikas.

Praktische Informationen

Einreisebestimmungen, Gesundheitsinformationen etc.

Genügt für die Einreise nach Kolumbien der Reisepass oder benötigen Sie ein Visum? Sind Impfungen vorgeschrieben? Welche Währung hat Kolumbien und wie gross ist die Zeitverschiebung? Welche Fluggesellschaften fliegen nach Bogotá, Medellín und Cartagena? Hier finden Sie nützliche Informationen für Ihre Reise nach Kolumbien.

Beste Reisezeit & Klima

Kolumbien kann gut das ganze Jahr über bereist werden.

Die Hauptreisezeit für Rundreisen in Kolumbien dauert von Ende November bis Mitte April sowie von Juli bis August. Dazwischen prägen, vor allem im Landesinnern westlich der hohen Andenkette, zwei kürzere Regenzeiten das Klima. An Kolumbiens Karibikküste regnet es hingegen das ganz Jahr über nur sehr wenig. Dafür gilt die unberührte Pazifikküste des Chocó sogar als eine der regenreichsten Regionen der Welt.

Grundsätzlich ist Kolumbien aber ein Reiseland, das ganzjährig bereist werden kann. Denn eine abwechslungsreiche Rundreise führt Sie durch die unterschiedlichsten Regionen dieses grossflächigen Landes. Dabei werden Sie immer auch komplett trockene Abschnitte erleben.

Hurrikane aus der Karibik treffen nie auf die karibische Kontinentalküste Kolumbiens. Sie ziehen weit nördlich vorbei und sind damit nur in San Andres und Providencia ein Thema. Das macht Kolumbien zu einer guten Option für die langen Sommerferien: Karibik erleben ohne Regenzeit im Sommer!

In den Anden und generell ab 1.500 Metern Höhe kann es in der Nacht, aber auch tagsüber, kühl bis kalt werden. Dies gilt insbesondere für hochandine Regionen wie die Umgebung von Bogotá, das auf einer Höhe von 2.500 Metern über Meer liegt. In den Regionen unter 1.000 Metern Höhe ist es dafür ganzjährig tropisch heiss.

Die meisten grossen Volksfeste, die «Ferias» finden in den trockensten Monaten Dezember bis März, sowie Juli und August statt. Daran teilzunehmen ist ein besonderes Erlebnis. Zu den saisonalen Highlights gehören in Kolumbien auch die Walsaison an der kolumbianischen Pazifikküste von Juli bis Mitte Oktober und die Zeit der 5 Farben am Caño Cristales von Juli bis November. Sie sind perfekt für ein Sommerabenteuer, auch für Familien mit Kindern im Schulalter. In der «Semana Santa», der Osterwoche, gibt es in kleineren Ortschaften traditionelle Prozessionen.

Reisen in Zeiten der Festivals, der Osterwoche sowie zu Weihnachten und Neujahr sollten frühzeitig reserviert werden. In dieser Zeit reisen auch viele Kolumbianer. Gute Hotels sind dann meist früh ausgebucht.

Klimatabelle

Karte

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Kolumbien, Mädchen mit buntem Schirm Latin America Tours

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Kolumbien, eines der vielseitigsten und gleichzeitig geheimnisvollsten Reiseländer Südamerikas, ist die Wiege bedeutender Musik- und Tanzrichtungen und bietet moderne Metropolen mit teilweise perfekt erhaltenen kolonialen Stadtkernen, ländliche Regionen mit Kaffee- und Fruchtanbau, abgelegene, unberührte Wüsten, Regenwälder und Savannen mit faszinierender Tier- und Pflanzenwelt. Dazu kommen Traumstrände an der Karibik und Pazifikküste und mehrere Inselparadiese.

  • Kaffeezone – immergrünes Hügelland, Kaffee, exotische Früchte und Folklore
  • Bogotá – Goldmuseum, Altstadt «Candelaria» & Hausberg Monserrate
  • Cartagena – koloniale Perle der Karibik
  • Präkolumbianische Schätze im archäologischen Park von San Agustín
  • Tayrona Nationalpark und Sierra Nevada de Santa Marta
  • Unberührter Urwald und Buckelwal-Paradies an der Pazifikküste
  • Medellín – Vorzeige-Metropole und Stadt des ewigen Frühlings
  • Markt der indigenen Guambiano in Silvia, Cauca
  • San Andrés & Providencia – Inselwelt mit Reggae-Kultur
  • Caño Cristales – Fluss der tausend Farben
Kolumbien, bunte Häuser in Cartagena de Indias, Latin America Tours

Aktivitäten & Events

Aktivitäten & Ausflüge

Kolumbien ist ein Land mit besonders vielen interessanten Ausflügen, die das Leben der Menschen in den verschiedenen Regionen zeigen. Ausserdem gibt es spannende Trekkings in extreme höhen und Landschaften, Touren mit Musik, Tanz oder Streetfood und Kulinarik, aber auch einzigartige Tierbeobachtungen an schwer zugänglichen und deshalb besonders natürlichen Orten.

  • Alles über den besten Kaffee der Welt erfahren in der Kaffeezone
  • Spaziergang durch die malerische Altstadt von Cartagena
  • Salzkathedrale von Zipaquirá und Villa de Leyva bei Bogotá besuchen
  • Wanderung zum Traumstrand Cabo San Juan im Tayrona Nationalpark
  • Walbeobachtung an der unberührten Pazifikküste (Juli–September)
  • Jeep Tour und Ausritt im nebelverhangenen Cocora Tal bei Salento
  • Salsa tanzen lernen und Ausflug ins pulsierende Nachtleben von Cali
  • Tierbeobachtung im abgelegenen Naturparadies von Guaviare
  • Ambiente eines Pueblo Patrimonio geniessen, z.B. in Barichara
  • Archäologischer Ausflug zu den Statuen von San Agustín
  • Kolumbianische Lebensfreude an einem der grossen Volksfeste erleben
Kolumbien, Kaffeepflücker, Kaffeezone, Latin America Tours

Festivals & Events

Ein besonders eindrückliches Erlebnis ist es, wenn es sich organisieren lässt, ein lokales Volksfest in die Reise einzubauen. Ein Feuerwerk an Lebensfreude mit oft hochinteressantem kulturellem Programm. Hier eine Auswahl (Datumsangaben ohne Gewähr – bei Interesse klären wir die genauen Daten gerne für Sie ab):

  • Carnaval de Blancos y Negros (Karneval der Schwarzen und Weissen) – 5. und 6. Januar
  • Feria de Manizales (Volksfest von Manizales) – 2. bis 3. Januar
  • Carnaval de Barranquilla (Karneval von Barranquilla) – Februar
  • Festival de la Leyenda Vallenata (Festival der Legende des Vallenatos) – März/April
  • Festival Iberoamericano de Teatro (Theaterfestival) – März/April
  • Festival Folclórico y Reinado Nacional del Bambuco (Folklore-Festival und Wahl der Nationalen Bambuco-Schönheitskönigin) – Ende Juni / Peter & Paul
  • Rock al parque (internationales Rockfestival in Bogota) – Juli
  • Feria de las Flores (Blumenfest von Medellín) – 10 Tage im August
  • Festival de Salsa (Salsafestival) – September
  • Festival de Tambores (Trommel- & Perkussionsfestival) – Oktober
  • Fiestas del 11 de Noviembre (Feste des 11. November) – 11. November
  • Feria de Cali (Volksfest in Cali) – Dezember, zwischen Weihnachten und Neujahr
Kolumbien_Volksfest_Frau am Tanzen_Latin America Tours

Hotels & Lodges

Kolumbien bietet Unterkünfte für jeden Anspruch, von einfach bis gehoben und luxuriös.

Ein besonderes Erlebnis sind die kleinen, persönlich geführten Finca-Hotels der ländlichen Kaffeezone oder auch die luxuriösen Boutique Hotels in perfekt restaurierten Kolonialbauten der Altstadtquartiere oder aber in den in den Pueblos Patrimonio, ländlichen Ortschaften mit besonders sehenswerter Architektur.

Wir haben für Sie viele Tipps zur Wahl der passenden Unterkünfte in Kolumbien und zu Strandhotels in Kolumbien zusammengestellt.

Eine Auswahl unserer Hotelfavoriten finden Sie hier und auf der Hotelübersicht Kolumbien. Gerne unterbreiten wir Ihnen Reisevorschläge mit diesen und vielen weiteren tollen Hotels.

4/5
Cartagena
-
Kolumbien, Casa San Agustin, Patio, Latin America Tours
Luxuriöses Boutique-Hotel bestehend aus drei stilvollen kolonialen Häusern an bester Lage im Zentrum von Cartagena.
5/5
Barú
-
presentation-image-las-islas
Exklusives Inselresort mit luxuriösen Cabañas nahe Cartagena, umgeben vom türkisblauen Meer der kolumbianischen Karibik.
4/5
Pereira
-
Kolumbien, Sazagua bei Nacht, Blick vom Haupthaus, Latin America Tours
Die Boutique Hacienda mit persönlichem Service und vorzüglichem Restaurant gehört zu den besten Adressen der Kaffeezone.
5/5
Cartagena
-
presentation-image-sofitel
Eins der besten kolonialen Luxushotels Kolumbiens in einem ehemaligen Kloster im Herzen der Altstadt von Cartagena.

Reise planen

Kolumbien ist besonders bekannt für seine riesige Vielfalt. Aufgrund grosser Distanzen zwischen den sehenswerten Regionen des Landes braucht es in der Regel für jede Rundreise 2-6 Inlandflüge. Wenn man das wichtigste sehen will und nicht direkt einen Monat Zeit mitbringt, sind die kurzen Flüge eine effiziente Alternative. Wer nur 2 Wochen Zeit hat, sollte sich auf 3 Regionen beschränken. Ab 18-24 Tagen, am besten aber 3-4 Wochen, kann man eine Reise planen, die der Vielfalt an Facetten Kolumbiens gerecht wird. Damit die Reise nicht zu Städte-lastig wird, ist es wichtig, ganz bewusst auch Orte mit ländlichem Charakter einzubauen, um die vielen Aufenthalte in Städten (3-4 sind nur schon aufgrund der Verbindungsflüge immer drin) etwas auszugleichen. Dafür empfehlen wir zum Beispiel einen etwas längeren Aufenthalt in der Kaffeeregion und den Besuch von Tatacoa, San Agustin, Barichara und Villa de Leyva und dazu nach Möglichkeit einen Abstecher per Propellerflug an einen ganz abgelegenen Ort wie Guaviare, Macarena oder die Pazifikküste.

Kolumbien lässt sich am bequemsten per Privatreise mit privaten Transfers und einer dem Budget angepassten Anzahl an geführten Touren an den verschiedenen Stationen entdecken. Wer die Bequemlichkeit will, aber mit weniger Kosten, kann die geführten Touren weglassen und vor Ort reservieren, wenn gewünscht oder aber sich einer Deutsch geführten Kleingruppenreise an fixen Startdaten mit sehr attraktiver Preis-Leistung anschliessen.

Immer beliebter und zeitlich flexibel ist der Mix aus individueller Mietwagenreise, zu den Orten wo das Sinn macht, kombiniert mit Inlandflügen und Transfers, dort wo selber fahren keinen Vorteil bringt. Dazu passt als Highlight und Kontrast perfekt 1 Kurzpaket in eine abgelegene Region wie Guaviare, Macarena oder an die Pazifikküste.

Kolumbien hat sehr schöne Strände. Allerdings sollte man eher 2-3 Tage an 2 verschiedenen Stationen der Rundreise planen als einen zu langen Strandaufenthalt auf Kosten von Zeit, in der man mehr vom Land sehen könnte. Im Online-Reiseplaner finden Sie viele Reisevorschläge für Kolumbien, die Sie nach Ihren Wünschen anpassen können.

Lesen Sie vor der Planung Ihrer Kolumbien-Reise auf jeden Fall unseren ausführlichen Ratgeber: Kolumbien Reise planen in 5 Schritten. Die Kundenfeedbacks geben Ihnen einen Einblick in die Erfahrungen unserer Kunden.

Kolumbien, Kaffeezone, Truck beladen mit Bananen, Latin America Tours

Land & Leute

Geschichte

Im Jahr 1537 drangen die ersten Spanier in das Andengebiet ein. Seit 1819 und der Schlacht von Boyacá ist Kolumbien von Spanien unabhängig. Kolumbien gehört zu der 1969 gegründeten Andengemeinschaft, die seit 1995 eine Freihandelszone zwischen den Mitgliedsstaaten aufgebaut hat. Bis 2016 dauert ein 50-jähriger bewaffneter Konflikt zwischen Rebellengruppen, Paramilitärs und der Regierung in Kolumbien, den Juan Manuel Santos mit einem Friedensvertrag beenden kann. Obwohl das Volk den Vertrag knapp ablehnt, werden Teile umgesetzt und die Mehrheit der FARC-Rebellen gewaltlos entwaffnet. Nichtsdestotrotz fliessen aus dem Ausland weiterhin jedes Jahr Millionen von USD in die Hände bewaffneter Drogenkartelle und -produzenten. Diese operieren jedoch in abgelegenen Regionen und wirtschaften im Dunkeln. Dank einem unterdessen ausgesprochen stabilen Frieden und einer soliden Wirtschaft entwickelt sich Kolumbien gerade zu einem Aufsteiger mit grossem Nachholbedarf, was Tourismus und internationale Investitionen betrifft. Die Mittelschicht wächst, und das wirtschaftliche Potential Kolumbiens ist nach den Jahrzehnten der Gewalt endlich bereit, sich zu entfalten.

Religion

Etwa 90 % der Bevölkerung gehören der römisch-katholischen Kirche an.

Musik

Musik und Tanz sind in Kolumbien sehr vielseitig. An der Küste sind Vallenato, Cumbia und Champeta sehr ausgeprägt. In den Llanos hört und tanzt man Joropo (Música Llanera), an der Pazifikküste hauptsächlich Currulao. Die Musik der Anden heisst Bambuco und im Südwesten, in Cali, hört und tanzt man vor allem Salsa. Die bekanntesten Sänger Kolumbiens sind Shakira, Juanes und Carlos Vives.

Kultur

Kolumbien bietet eine vielseitige und reichhaltige Kultur. Auf diversen Touren im Land kann man die teilweise von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Hinterlassenschaften der hoch entwickelten Völkergruppen bewundern. Jede Region hat ihre ganz eigenen kulturellen Besonderheiten.

Kunst

In Kolumbien leben diverse Volksgruppen, die unterschiedliche Arten von Kunst herstellen und diese auch als Souvenirs verkaufen. Goldfiguren, Schmuck oder Tonarbeiten aus präkolumbianischer Zeit kann man ausserdem in den verschiedenen Museen des Landes bestaunen.

Essen & Trinken

Die Küche Kolumbiens erscheint im Vergleich zur europäischen Küche relativ eintönig. Allerdings ist sie sehr regional bestimmt. Sehr typisch ist die «comida corriente». Sie besteht meist aus einem Stück Fleisch und Reis mit etwas Bohnen oder Gemüse dazu. Ausserdem wird oft «Sancocho», eine Suppe aus Kochbananen und Bodenfrüchten mit viel frischem Koriander, Reis oder ein Maisfladen (Arepa, regional beliebter als Brot!) sowie Chilisauce (Salsa de Ají) serviert. In Kolumbien wird viel «Tinto» (schwarzer gezuckerter milder Kaffee) und «Aguardiente» (Zuckerrohrschnaps mit Anis) getrunken.

Kolumbien, Mädchen in Hängematte am Amazonas, Latin America Tours
SPEZIALISTEN-TIPPS VON TANAEL MICHEL

Auf den Spuren des weltbesten Kaffees können Sie bei einem mehrtägigen Ausflug in die grünen Hügel der fruchtbaren Kaffeezone Landgüter, Kaffeefincas, Röstereien und Bauerndörfer sowie deren quirligen Märkte erleben.

Von Juni bis Oktober halten sich an der 1400 km langen, grösstenteils unberührten kolumbianischen Pazifikküste, ganze Buckelwal-Familien auf. Da praktisch keine Strassen hinführen, ist dies ein unerschlossenes, artenreiches Naturparadies und ein echter Geheimtipp.

Kolumbien ist bekannt für seine farbenfrohen Volksfeste. Im Zentrum stehen Traditionen, Musik, Blumen oder Tänze. Der Karneval von Barranquilla, das Festival del Bambuco, die Feria de Cali oder die Feria de las Flores in Medellín sind nur einige davon, deren Besuch zum unvergesslichen Erlebnis wird.

Die 16 schönsten Kolonialdörfer Kolumbiens, die «Pueblos Patrimonio», zeichnen sich durch gut erhaltene Architektur und koloniale Bauten aus. Sie bieten ein einzigartiges entspanntes Ambiente, spektakuläre Fotomotive und meist ein exquisites Angebot an Restaurants, Bars und Unterkünften. Zu den Pueblos Patrimonio gehören unter anderem Barichara, Girón, Honda, Mompox und Villa de Leyva.

Kolumbien Reise planen in 5 Schritten

REISEVORSCHLÄGE
Angebote werden geladen...

Video BELIZE

Dieses eindrückliche Video zeigt Kolumbien in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Vimeo. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Lassen Sie sich von diesem Video für Ihre Reise nach Kolumbien inspirieren.

 

Reiseangebote Kolumbien

Angebote werden geladen...

Kundenmeinungen