Home > Reiseziele > Peru

Reiseziel Peru

Peru – Das „Königreich der Sonne“ ist ein Land antiker Kulturen, in dem der traditionelle Lebensstil der indigenen Bevölkerung an vielen Orten ϋberdauert hat.

Mit seinen abwechslungsreichen landschaftlichen Kontrasten lädt es den Besucher ein, die Kϋste, das Hochland und den Urwald zu besuchen. Neben der „verlorenen Stadt der Inka“ Machu Picchu und den beeindruckenden Inkaruinen um Cusco bietet Peru mit den berϋhmten Nasca-Linien, dem Titicacasee, dem Colca Canyon und dem archäologisch hochinteressanten Norden des Landes weitere kulturelle und landschaftliche Höhepunkte.

Praktische Informationen

Einreisebestimmungen, Gesundheitsinformationen etc.

Genügt für die Einreise nach Kuba der Reisepass oder benötigen Sie ein Visum? Sind Impfungen vorgeschrieben? Welche Währung hat Kuba und wie gross ist die Zeitverschiebung? Welche Fluggesellschaften fliegen nach Havanna? Hier finden Sie nützliche Informationen für Ihre Reise nach Kuba.

Beste Reisezeit & Klima

Das Klima in Peru kann in eine feuchte und eine trockene Saison unterteilt werden. Diese saisonalen Unterschiede variieren je nach Region und Höhenlage. Je höher die Lage, desto kühler das Klima.

Die Küstenregion Perus zeichnet sich durch ihren gemässigten Breitengrad und weitgehend trockenes Klima aus. In der Sommerzeit von Dezember bis März erreichen die Temperaturen Höchstwerte um die 29°C, begleitet von hoher Luftfeuchtigkeit. Die nächtlichen Temperaturen sinken auf unter 20°C. In der Winterzeit von April bis November ist es hingegen feucht und kühl, wobei die Temperaturen selten unter 12°C fallen. Die Wassertemperatur ist relativ kühl und aufgrund des Humboldtstroms durchschnittlich bei 19°C.

Im Regenwald herrscht ganzjährig ein feuchtes und tropisches Klima mit kontinuierlichen Regenfällen, dennoch sind zwei ausgeprägte Saisonzeiten erkennbar. Während der Trockenzeit von Mai bis Oktober steigen die Temperaturen auf 30°C bis 38°C, während die Monate von November bis April von regelmässigen, wenn auch kurzzeitigen Regenschauern geprägt sind. Die Temperaturen bleiben ähnlich feuchtheiss wie in der Trockenzeit.

Das Hochland weist eine klare Trennung zwischen Regenzeit (November bis April) und Trockenzeit (Mai bis Oktober) auf. In der Trockenzeit sind die Tage sonnig und klar, während die Nächte sehr kalt werden, insbesondere in höheren Lagen. Dies ist die ideale Zeit für Wanderungen und Bergsteigen, wobei die Tagestemperaturen im Bereich von 16°C bis 21°C liegen. Die intensive Mittagssonne kann jedoch einen wärmeren Eindruck vermitteln. Die Nachttemperaturen können auf bis zu -7°C absinken.

Klimatabelle

Karte

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Peru, einheimische Frau und Junge mit Waren, Anden, Latin America Tours, Reisen

Top 10 Sehenswürdigkeiten

Peru ist ein Land, das unzählige verschiedene Sehenswürdigkeiten bietet. Angeführt vom Machu Picchu, gibt es noch ganz viel weitere eindrückliche Landschaften und Sehenswürdigkeiten die Sie nicht verpassen sollen:

  • Heiliges Tal – Machu Picchu (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Cusco – Hochburg der Inka-Kultur
  • Lima – Gastronomiehauptstadt, die Altstadt ist ein UNESCO Weltkulturerbe
  • Puno/Titicacasee – Schilfinseln der Uros, Insel der strickenden Männer
  • Arequipa – das historische Zentrum ist ein UNESCO Weltkulturerbe Kloster Santa Catalina
  • Colca Canyon – zweittiefster Canyon der Welt, Aussichtspunkt für Kondore (Cruz del Condor)
  • Ica – Nasca Linien (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Ballestas Inseln – Klein Galápagos, Pisco- und Weinproduktion
  • Amazonas-Kreuzfahrten in Iquitos
  • Aufenthalt in einer Dschungel-Lodge in Puerto Maldonado
  • Nordperu – Wanderungen in Huaraz, Moche-Route, Ruinen von Kuelap
Peru, Amazonas, Urwald, Latin America Tours

Aktivitäten & Events

Aktivitäten & Ausflüge

Mit seinen abwechslungsreichen Landschaften ist Peru ein absolutes Highlight für Reisende, die gerne aktiv unterwegs sind. Bei Wander- oder Mountainbiketouren in den Anden oder einer Kayaktour im Amazonasgebiet tauchen Sie tief in die atemberaubende Umgebung ein. Und auch bei Begegnungen mit den herzlichen Menschen, ihrer Kultur und Geschichte, erleben Sie den Facettenreichtum Perus. Hier einige Vorschläge, wie ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis wird:

  • Besuch des Convento Santa Catalina in Arequipa, um sich in das Leben der Nonnen vor Hunderten von Jahren versetzen zu lassen
  • Besuch des Indianermarkets in Pisac und der Ruinen von Ollantaytambo im Heiligen Tal der inka
  • Besuch des Kartoffelparks in Cuzco, wo sich alles um die Herkunft der Kartoffel und ihre Vielfalt dreht
  • Besuch einer Andengemeinde und für einen Tag oder eine Nacht Teil einer lokalen Familie sein
  • Mehrtägige Wanderung zu den mehrfarbigen Bergen des Ausangate
  • Für anspruchsvolle Freunde des Trekkingsports eine Wanderung auf dem Salkantay-Trek
  • Ausflug zum Titicacasee mit Besuch der Uros auf ihren Schilfinseln sowie der Insel der strickenden Männer, der Insel Taquile
  • Kochkurs in der Gourmet-Stadt Lima und lernen, wie man Ceviche oder Lomo Saltado zubereitet
  • In Lima Ausflug ins Künstler- und Szeneviertel Barranco mit
  • Besuch der Eisdiele Blu
  • Besuch eines Weinguts in Ica und lokale Weine und Pisco verkosten
  • Besuch der Ballestas-Inseln – Klein Galápagos und die dort lebenden Tiere beobachten
  • Besuch der Ruinen von Kuelap bei Chachapoyas, nun erleichtert durch die neue Seilbahn
  • Besuch einer Lehmlecke im Urwald und das bunte Treiben von Aras und anderen Papageien bewundern
Peru, Titicacasee, Uros Inseln, Dorf auf Schilf, Latin America Tours, Reisen

Festivals & Events

In Peru finden über das ganze Jahr hinweg eine Fülle von Veranstaltungen und Festivitäten statt. Dies eine Auswahl (Datumsangaben ohne Gewähr – bei Interesse klären wir die genauen Daten gerne für Sie ab):

  • Limas Gründungstag, 18. Januar
  • Fiesta de la Candelaria in Puno, 01. Februar
  • Pisco Sour Tag in Lima, 04. Februar
  • Heilige Woche (Osterwoche), Ayacucho
  • Virgen de Chapi, 15h Pilgerumzug durch die Wüste und Prozession in Arequipa und Chapi, 01. Mai
  • Salsawoche in Cusco, Mai
  • Corpus Cristi in Cusco, 10. Juni
  • Fest des San Juan in Iquitos (Karnevalatmosphäre), 24. Juni
  • Inti Raymi in Cusco, 24. Juni
  • Virgen del Carmen Festival in Paurcatambo, 16. Juli
  • Nationalfeiertag, 28. Juli
  • Indi Raymi in Ayacucho, Wasserfest, August
  • Filmfestival in Lima, August
  • Virgen del Carmen Festival in Paurcatambo, 16. Juli
  • Fest der Santa Rosa de Lima, 30. August
  • Lord of Miracle Festival in Lima, 01. Oktober
Peru, Männer Musiker Folklore, Insel Taquile, Latin America Tours, Reisen

Hotels & Lodges

Je nach Reiseziel finden Sie in Peru von traditionsreiche, rustikale Haciendas über charmante Boutique Hotels bis hin zu luxuriösen Unterkünften für jeden Geschmack etwas. Eine Auswahl unserer Hotelfavoriten finden Sie hier und auf der Hotelübersicht Peru. Gerne unterbreiten wir Ihnen Reisevorschläge mit diesen und vielen weiteren tollen Hotels.

5/5
Colca Canyon
-
Peru, Belmond Las Casitas, Aussenansicht, Latin America Tours
Verstecktes Juwel für anspruchsvolle Ruhesuchende in einer der spektakulärsten Naturregionen der peruanischen Anden.
5/5
Barranco
-
Peru, Hotel B, Dachterrasse, Latin America Tours
Elegantes und aufwändig renoviertes Boutique-Hotel aus der Belle Epoque in Lima im Künstlerviertel «Barranco» gelegen.
5/5
Cuzco
-
presentation image la casona peru
Kleines und charmantes, fast privat anmutendes Boutique-Hotel inmitten der UNESCO-Altstadt von Cuzco in Peru.
5/5
Urubamba Tal
-
Peru, Heiliges Tal, Hotel Sol y Luna, Machu Picchu, Latin America Tours
Elegantes Hotel im Hacienda-Stil mit grossem Garten und einzigartigen Casitas im wundervollen Urubamba Tal in Peru.

Reise planen

Peru ist ein faszinierendes Land mit einer reichen Vielfalt an kulturellen Schätzen und atemberaubenden Landschaften. Um die Schönheit Perus angemessen zu entdecken, empfehlen wir eine Reisedauer von 10 bis 14 Tagen als absolutes Minimum. Wir empfehlen, gut 3 Wochen für Ihre Perureise einzuplanen, damit Sie die Highlights des Landes zum einen stressfrei erkunden, und sich zum anderen wirklich Zeit nehmen können, die vielfältigen Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Nicht zu unterschätzen sind die extremen Höhenunterschiede, für die Sie gegebenenfalls Zeit zur Akklimatisierung einplanen sollten.

Peru ist sagenumwoben, faszinierend und exotisch: von Weltkulturerben über atemberaubende Landschaften zu Urwalderlebnissen in der Amazonasregion. Peru bietet seinen Besuchern viel Abwechslung. So vielseitig wie das Land sind auch die Möglichkeiten, es zu bereisen.

Am besten lässt sich Peru mit einer Kombination aus Fahrten mit Transfers, Zugfahren und Inlandsflügen oder im Rahmen einer privaten Reise mit einem eigenen Fahrer erkunden. Individuelle Reisen, perfekt auf Ihre Bedürfnisse und ihren eigenen Rhythmus abgestimmt, lassen sich so verwirklichen – insbesondere für Aktivreisen mit spezifischen Anforderungen und Schwierigkeitsstufen eine hervorragende Option. Bei einer Gruppenreise bietet Ihnen ein kompaktes Reiseprogramm eine intensive Erfahrung, und ein fachkundiger deutsch- oder englischsprachiger Guide führt Sie in die Geheimnisse Perus ein. Von Mietwagenreisen ist aufgrund der Distanzen und den Strassenverhältnisse abzuraten. Für ein paar Tage am Strand bietet Peru ein schöne Pazifik-Strände im Norden bei Tumbes oder Mancora. Das Wasser ist meist recht kühl und teilweise eignet sich die Strömung nicht gut zum Baden, dafür für Surfer umso mehr. Als Abschluss ist auch einen Abstecher in den Dschungel möglich, sei es mit einer Schiffsfahrt auf dem Amazonas oder in einer schönen Dschungel-Lodge. In unserem Online-Reiseplaner finden Sie viele verschiedene Reisevorschläge für Peru, die Sie nach Ihren Wünschen anpassen können.

Lesen Sie vor der Planung Ihrer Peru-Reise auf jeden Fall unseren ausführlichen Ratgeber: Peru Reise planen in 5 Schritten. Die Kundenfeedbacks geben Ihnen einen Einblick in die Erfahrungen unserer 

Peru, Alpacas, Latin America Tours

Land & Leute

Geschichte

Im Jahr 1532 legten die ersten Spanier an der peruanischen Küste an. Peru gehört zu der 1969 gegründeten Andengemeinschaft, die seit 1995 eine Freihandelszone zwischen den Mitgliedsstaaten aufgebaut hat. Nach früheren Jahren politischer und wirtschaftlicher Instabilität, ist die Lage heute sehr stabil und das Land eine Präsidial-Demokratie.

 

Religion

Etwa 81 % der Bevölkerung Perus gehören der römisch-katholischen Kirche an.

Musik

Musik ist ein wichtiger Bestandteil der peruanischen Kultur. An der Nordküste wird die Marinera getanzt. Seit 1950 ist Rockmusik sehr populär in Peru. Weit verbreitete Musikrichtungen sind auch der Huayno und der Cumbia Andina, auch unter dem Namen Chicha bekannt.

Kultur

Peru bietet eine vielseitige und reichhaltige Kultur. Auf diversen Touren im Land kann man die teilweise von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Hinterlassenschaften der hoch entwickelten Völkergruppen bewundern. Jede Region Perus hat ihre ganz eigenen kulturellen Besonderheiten.

Kunst

Obwohl Sprache, Religion und Herrschaftsform von den Spaniern nach Peru gebracht wurden, sind die Spuren der indigenen Kultur bis heute überall wahrzunehmen. In Peru leben diverse Volksgruppen, die unterschiedliche Arten von Kunst herstellen und diese auch als Souvenirs verkaufen. Goldfiguren, Kleidung aus Alpaka- und Vicuñawolle, Schmuck oder Kunsthandwerk aus prähispanischer Zeit kann man ausserdem in den verschiedenen Museen des Landes bestaunen.

Essen & Trinken

In Peru werden die kreolische und europäische Küche miteinander kombiniert. Das Angebot an Meeresfrüchten ist sehr reich, typisch ist hier der „Ceviche“, roher Fisch mit Limonensaft und Zwiebeln mariniert. Spezialitäten der peruanischen Küche sind außerdem „Anticuchos“ (Fleischspieße mit Rinderherz), „Lomo Saltado“ (Rindfleisch auf Sojasauce), „Rocoto Relleno“ (würzig gefüllte Paprikaschoten) und „La Ocopa“, gekochte Kartoffeln, mit einer Soße aus Käse und Nüssen übergossen. Was man unbedingt mal probieren sollte: Cuy (Meerschweinchen), Tamales und Humitas, Quinoasuppe. Ebenso empfehlen sich „Chaufa oder Nikkei“ (Fusionsküchen) oder die beliebten Cocktails „Pisco Sour und Chilcano“. Liebhaber von Süßem probieren den „Mazamorra morada“ (Pudding aus Mais) oder „Picaronesa“ (in Fett gebratene Teigwaren mit Zuckersirup), Eis oder Mousse aus „Lucuma“ (Frucht). In Peru findet man überall viele frische Säfte aus exotischen Früchten: Camu Camu, Aguaje, Lucuma, Chirimoya, Granadilla, Papaya etc. Seit Beginn dieses Jahrhunderts erlebt Peru einen regelrechten Boom in seiner Gastronomie. Die peruanischen Köche heimsen internationale Auszeichnungen ein. Und auch renommierte Events zum Thema Gaumenfreuden richtet der Andenstaat aus. Zwei von Limas Restaurants wurden zu den besten Restaurants Südamerikas gewählt: „Central“ und „Astrid y Gaston“.

Peru, Indio Kinder mit Ziege, Latin America Tours, Reisen
SPEZIALISTEN-TIPPS VON ALESSANDRA RÜFENACHT

Wandern Sie lieber abseits des bekannten, aber mittlerweile überlaufenen Inka Trails. Auf einer der mehrtägigen Trekking-Routen im Heiligen Tal, zum Beispiel auf dem Lares oder Ausangate Trek, sind nicht so viele Leute unterwegs und die Landschaft ist wunderschön. Man wandert nicht bis Machu Picchu, kann aber eine einmalige Natur geniessen und trifft Einheimische auf dem Weg zur oder bei der Arbeit. Das Ausangate Trekking führt zum «Vinicunca» Berg, dem «Regenbogen-Berg» – ein eindrucksvolles Erlebnis und sehr gutes Fotomotiv!

Besuchen Sie die Ruinen von Kuelap, eine riesige Anlage im Nordperu, die ab Chachapoyas besucht wird. Sie ist größer und zirka 800 Jahre älter als Machu Picchu, wird aber vergleichsweise wenig besucht. Ganz neu gibt es eine Seilbahn, die den Besuch erleichtert. Wenn Sie schon in der Region sind, besuchen Sie auch einen der grössten Wasserfälle der Welt, den Wasserfall von Gocta, landschaftlich äusserst reizvoll im Bergregenwald gelegen.

Wer Abwechslung von Kultur, Altiplano und trockener Landschaft sucht, dem empfehle ich unbedingt einen Abstecher in das peruanische Amazonas-Tiefland, sprich einen Aufenthalt zum Beispiel im Tambopata Research Center, der einzigen Lodge im Tambopata Nationalpark und außerdem noch aktiv als Forschungszentrum. Die etwas abenteuerliche Anreise lohnt sich, denn dort angekommen, hat man grossartige Gelegenheiten, Tiere und Pflanzen zu beobachten.

Peru Reise planen in 5 Schritten

REISEVORSCHLÄGE
Angebote werden geladen...

Video Peru

Peru hat noch viel mehr zu bieten Machu Picchu und Titicacasee. So vielseitig wie die Natur sind die Relikte vergangener Kulturen und die Bräuche der tief verwurzelten indigenen Bevölkerung Perus. Planen Sie jetzt Ihr Abenteuer Peru!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Lassen Sie sich für Ihre Reise nach Costa inspirieren. Ein grossartiges Abenteuer inmitten exotischer Natur ist garantiert.

Reiseangebote Peru

Angebote werden geladen...

Kundenmeinungen