Home > Kundenfeedbacks > Mietwagenreise Costa Rica, «Pura Vida Explorer»

Kundenfeedbacks

Mietwagenreise Costa Rica, «Pura Vida Explorer»

August 2022

Hallo Herr Michel

Danke für Ihre Mail. Wir hatten eine mega herrliche Zeit in Costa Rica und würden es genau wieder so machen. Herzlichen Dank nochmals für all Ihre Tipps für die Reiseroute/Hotel etc. An dieser Stelle liebe Grüsse von Jürgen aus der Selva Bananito Lodge. Gerne erzähle ich Ihnen ein wenig von unserer Reise.

Die Flüge von Zürich über Madrid nach San Jose waren sehr angenehmen. Wir buchten für den Langstreckenflug Sitze am Notausgang, sehr angenehm. Die Ankunft war plangemäss, leider gestaltete sich der Weg zur Passkontrolle etwas mühsam.

Die Mawamba Lodge/ Leute/Touren/Umgebung/Tiere, alles bestens.

Die Selva Bananito Lodge/Leute/Guides/Tiere/Essen/Lage/Superior Cabana einfach unglaublich.

Die Mitwagenübernahme unkompliziert. Mietwagen war sehr zuverlässig und das tragbare WLAN der Hit!

Das Hotel El Encanto in Cahuita war auch ein guter Tip. Sehr gut gelegen für unsere Tour in den Nationalpark und zu Fuss durchs Dörfchen. Der Nationalpark war unglaublich schön, nicht viele Leute und wir hatten endlos Zeit, um die Tiere zu beobachten. Das Tollste war, dass wir in der Nähe des Nationalparkeingangs Fotos von einem Faultier, das sich in Pose setzte, knipsen konnten.

Das Hotel Arenal Paraiso war auch sehr schön (wir bekamen sogar ein grösseres Zimmer). Es war herrlich, in den hoteleigenen Pools zu baden. Das Essen war nicht ganz so gut, vor allem das Frühstücksbuffet (ohne Butter/Konfitüre) war eher enttäuschend. Es gab aber meistens leckere Früchte und das machte es fast wieder wett. Der Vulkan Arenal zeigte sich an einem Morgen von seiner besten Seite. Einfach cool. Es gibt in La Fortuna einiges zu sehen und wir haben es sehr genossen. Auch der Ausflug zum blauen Fluss (Rio Celeste) war wirklich eindrücklich. Es ist zwar sehr touristisch da, mit sehr vielen Leuten aber es ist es wert.

Die Fahrt nach Monte Verde war zum Teil sehr abenteuerlich und die Cloud Forest Lodge im Regenwald versteckt. Wir hatten da ein Bungalow direkt am Wald, keine Aussicht, keine Sonne aber sonst einwandfrei. Für ein nächstes Mal würden wir eine Unterkunft im Dorf bevorzugen. Da es kaum Parkplätze gibt, ist es sehr mühsam, wenn man zum Essen oder Shoppen geht. Zu Fuss wäre praktischer.
Obwohl es in Monteverde viel geregnet hat, ist dieser Ort magisch und wir würden ihn wieder besuchen und im Reservat Basque Nuboso den herrlichen Quetzal und im Colibri-Kaffee die Colibris bestaunen. Einen Spaziergang im Reservat Santa Elena können wir auch empfehlen.

Die Lagarta Lodge an der Pazifikküste war natürlich der Hammer. Vom Empfang (eine Praktikantin aus Teufen), Zimmern mit Aussicht, Pools, Lage, Essen, Lärm der Brüllaffen ganz nah etc. alles perfekt. Schöne Strände, wenig Leute, gutes Essen in den SODA’s. Geld holen aus dem Automaten der Bank ist hier leider Glücksache. Aber auch das ging dann irgendwann.

Sehr freundlicher Empfang in Paquera im Vista Las Islas. Sie übernahmen für uns die Buchung der Fähre.
Einfaches Zimmer, aber wieder eine tolle Aussicht aufs Meer/Bucht. Der Strand da ist leider sehr verschmutzt (nicht zum Baden geeignet). Im Nationalpark Refugio National de Vida Silvestre Curu bestaunten wir grosse Leguane, farbige Kebse und wunderbare Aras, die zum Fressen kommen.

Die Fährenüberfahrt klappte problemlos, wir genossen die Fahrt weiter nach Tarcoles (Krokodilbrücke) und bestaunten die grossen Krokodile. Die Unterkunft Karate ist auch ganz o.k. Sie liegt in einem schön angelegten Park, wo wir Affenkinder beim Spielen beobachten dürften. Gutes Restaurant, nette Bedienung, schöner Strand mit hoteleigenen Liegen, der Nationalpark Manuel Antonio gut zu Fuss erreichbar. Auch dieser Park ist sehr eindrücklich. Wie haben viele Tier (auch viele Leute) gesehen. J. erfreute sich besonders an den kleinen Giftschlangen am Wegesrand.

Bei fast trockenem Wetter durften wir die herrliche Überfahrt zur Piraterie Cove geniessen, bevor der Regen kam und nicht mehr aufhören wollte. Die Lodge hat uns sehr gut gefallen, war richtig familiär. Nette Leute (besonders die Schweizer Chefin), leckeres Essen, schöner Bungalow mit direktem Blick aufs Meer, Pool. Leider fiel unser Schnorchelausflug wegen des anhaltend starken Regens aus, dafür hatten wir einen tollen Ausflug am übernächsten Tag in den Corcovado Nationalpark. Wieder konnten wir unzählige Tiere beobachten und fotografieren. Das Highlight waren die beiden Tapire – einfach wow. Delfine und Wale auf dem Meer.

Wieder durften wir eine rasante Überfahrt (ohne Regen) zurück nach Sierpe geniessen. Mit dem Transfer ging es weiter nach Drake Bay und von da mit dem Boot zur Playa Nicuesa Rainforest Lodge. Alles bestens organisiert. Mega coole „One Bedroom Cabin“, wir waren beeindruckt. Nette Leute, köstliches Essen, gute Guides, schöner Strand (endlich Schwimmen), Beobachten der Delfine, atemberaubende Natur und die Aras direkt über unseren Köpfen. Tolle Flusstour mit Boot und Kajak. Fischen vom Kajak aus (J. war begeistert und hat einen grossen Fisch gefangen, von dem am Abend 30 Personen probieren durften) – wieder ein tolles Erlebnis. Wir genossen hier vor allem die schöne Zeit bis am Mittag, denn nachher regnete es bis in die Nacht.

Die Rückfahrt mit dem Boot nach Golfito war auch sehr angenehm. Da wir nicht genau wussten, ob ein Transfer zum Flughafen organisiert war, hielten wir kurzerhand ein Taxi auf, denn die Zeit drängte.
Der Flug mit dem kleinen Flugzeug (10 Plätze) war sehr spannend und sehr angenehm, und erst kurz vor der Landung fing es an zu regnen.

Im Hotel Buena Vista war sehr viel los. Trotzdem alle sehr freundlich und das Essen war auch sehr lecker. Das Zimmer zum Pool war auch ganz o.k.

Dass der Retourflug erst einen Tag später stattfand, war für uns natürlich nicht optimal, aber was soll’s. Das Gepäck von J. durften wir auch nach 10 Tagen in Zürich abholen. Dafür sind wir auch sehr dankbar. Schade, dass die Fluggesellschaft keine Entschädigung zahlen wird (haben gerade heute eine unpersönliche Mail bekommen).

So, dass wäre ein kleiner Einblick in unsere sagenhaften Costa Rica Reise. Es war ja unglaublich. Wir hatten jeden Tag Regen und konnten trotzdem fast alle unsere geplanten Aktivitäten wahrnehmen. Es war einfach genial. Diese magischen/mystischen Landschaften haben uns sehr beeindruckt.
Wir werden bestimmt ein weiteres Mal nach Costa Rica reisen.

Beste Grüsse
I. und J. M.

P.S.
Meine Reiseempfehlung ging bereits an meinen Bruder und seine Frau, die Ende Oktober nach Costa Rica reisen werden.

Mietwagenreise Pura Vida Explorer

Weitere Kundenfeedbacks

Argentinien, Mendoza, Hotel Entre Cielos, Pool, Latin America Tours, Reisen
Mietwagenreise Argentinien & Chile
Costa Rica, Hotel Nayara Gardens in Arenal, Latin America Tours, Reisen
Individuelle Rundreise Bezauberndes Costa Rica
Dominikanische Republik, Playa, Karibik, Strand, DomRep Reise planen, Latin America Tours
Privatrundreise Höhepunkte Dom Rep
Costa Rica_Waschbaer_Latin America Tours, Reisen
I. & J. M aus der Schweiz