Home > Kundenfeedbacks > Kuba-Reise (Havanna & Varadero)

Kundenfeedbacks

Kuba-Reise (Havanna & Varadero)

Juli 2022

Hola liebe Frau Rüfenacht,

Gerne geben wir Ihnen ein Feedback zu der Reise. Um es, bevor wir in die Details gehen, schon einmal vorweg zu nehmen: alles hat wunschgemäß geklappt und wir waren mit der Reise, der Betreuung und der Beratung zufrieden.

Hier unser Feedback im Einzelnen:

Hotel Iberostar Grand Packard
Sehr gute Lage, man konnte die Altstadt sehr gut und angenehm zu Fuß erreichen und auch nett am Malecon entlang laufen. Der Blick von der «Dachterrasse» auf der sich der Swimmingpool befand war sehr schön. Die Angestellten des Hotels waren zumeist freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Im Frühstücksbereich war die Essensauswahl sehr gut, reichhaltig und frisch. Sehr schön war es auch, dass man die Möglichkeit hatte, draußen auf dem «Balkon» zu frühstücken und so schon in frischer Luft den Blick auf die Straßen Havannas genießen konnte. Die Zimmer waren groß, sauber und in einem guten Zustand. Fazit: das Hotel würden wir für einen Stadtaufenthalt in Havanna weiterempfehlen.

Stadtführung Kolonial-Havanna:
Die Stadtführung war sehr informativ, es empfiehlt sich, diese am ersten Tag zu machen, so wie das bei uns war, denn so bekommt man einen ersten Eindruck.

Tagesausflug in die Welt des Tabaks
Sehr schön, um auch einmal einen anderen grünen Teil von Cuba zu sehen, schon alleine der Weg dorthin ist lohnenswert bei all dem, was man auf und neben der Straße sieht. Eine Tabakfabrik konnten wir nicht besuchen, da diese jahreszeitbedingt geschlossen war. Der Besuch auf der Tabak-Plantage war sehr gelungen. Herr Montesini, dem die Plantage gehört, zeigte uns die Plantage und auch wie Zigarren gerollt werden in einer live Vorführung. Es war sehr herzlich da und man merkte auch den Stolz, den er und die Familie auf sein Land und die Zigarrenproduktion haben. Das war sehr erfrischend und berührend und der Ausflug ist schon allein wegen ihm zu empfehlen. Man sollte sich allerdings bewusst sein, dass es von der Jahreszeit abhängig sein kann, dass man keine Tabakpflanzen sieht und auch in keine Fabrik kann, wenn einen das nicht stört, lohnt der Tagesausflug. Mittags waren wir auf einer Bio-Familien-Farm essen. Das Ambiente war sehr angenehm und das Essen reichhaltig mit großer Auswahl. Die verschiedenen Leckereien wurden auf Tellern auf den Tisch gestellt und so konnte man überall mal probieren und hat einen kulinarischen Cuba-Eindruck bekommen.

Casa Miglis in Havanna
Der Abend in der Casa war ein Rundumerfolg, wir würden ihn sofort wiederholen. Die Menschen, die dort arbeiteten und den Abend zu so etwas Besonderem machten, waren unbeschreiblich herzlich, freundlich, zuvorkommend und voller Freude mit dem, was sie taten, und das spürte man. Das Essen war hervorragend, sehr lecker gekocht und liebevoll angerichtet. Die Tanzshow war sehr abwechslungsreich, voller Hochachtung haben wir die hochqualifizierten Tänzer in den verschiedensten Tanzrichtungen bewundert und ließen uns am Ende sogar dazu hinreißen mitzutanzen. Einzig als etwas schwierig erwies sich die Rückfahrt. Der Taxifahrer, der uns hinbrachte, wollte nach der Show dann nicht mehr in die Gegend fahren. Die Mitarbeiter überlegten, was sie tun könnten, damit wir in unser Hotel kommen und haben uns dann einzeln auf dem Motorrad in das Hotel gefahren. Ein Teil der Truppe stand mit uns draußen und hat mit uns gewartet, damit wir nicht alleine stehen mussten und sich – soweit es unsere Spanischkenntnisse erlaubten – nett mit uns unterhalten. Das war so ein Moment, in dem einen Land und Leute nochmals berührt haben und wir wieder vor Augen geführt bekommen haben, wie hilfsbereit und nett die Leute dort sind, denn es ist allemal nicht selbstverständlich, dass sich so eine Mühe gegeben wird. Wir können einen Besuch in der Casa Miglis nur empfehlen – allerdings sollte man vorher sicher gehen, dass man von einem Taxi abgeholt wird.

Auf eigene Faust

  • Cabrio-Tour: Da man an jeder Ecke angesprochen wir, ob man eine Tour machen möchte, klappt das wunderbar spontan und ohne vorherige Buchung.
  • Rum-Museum: Führung ging ohne Voranmeldung, war sehr interessant und sehenswert. In der Nähe konnte man auf der Dachterrasse vom Bahia Rooftop-Restaurant gut essen.
  • Abends durch die Altstadt gehen. Man hat sich immer sicher gefühlt. Teilweise wurde man angesprochen, ob man Geld tauschen oder in ein bestimmtes Restaurant möchte, es war aber nie so, dass man, wenn man nicht wollte, belästigt wurde. Die Häuser und Sehenswürdigkeiten sahen abends beleuchtet nochmals anders und ebenso schön aus. Auch mal auf einer Bank auf dem Prado in Hotelnähe sitzen und das Geschehen beobachten war schön.
  • Eine Schokolade im Schokoladenmuseum trinken.
  • In der Bar von Hemingway einen Mojito trinken und das Geschehen um einen rum einfach auf sich wirken lassen.
  • Einfach mit offenen Augen durch die Stadt gehen und auch einmal beim Vorbeigehen einen Blick in die Hinterhöfe, oder offene Türen werfen. So sind wir zufällig an einem Gebäude vorbei gekommen aus dem Musik tönte und in dem gerade eine Tanzprobe stattfand.

Essen
Ihre Tipps mit den Privatrestaurants waren super und wir sind – bis auf den Ankunftsabend – immer in solchen gewesen. Die Atmosphäre war in jedem Restaurant schön und einmalig. Überall spielten Musiker und die individuelle Gestaltung der Räumlichkeiten, das leckere Essen und der freundliche Service machten die Abendessen immer wieder zu einem sehr schönen Erlebnis. Aufgrund der Erfahrungen würden wir davon absehen, im Hotel zu essen und bei der nächsten Reise wieder die Privatrestaurants aufsuchen. Allerdings ist es schön, ein Hotel mit Essensangebot – auch zu späterer Stunde – zu haben, so dass man, wenn man am Anreisetag später im Hotel ankommt, direkt vor Ort essen kann.

Strandhotel Melia las Americas in Varadero
Dass wir im Hotel ins Haupthaus sollten, obwohl wir im Gartenbereich (der den eigentlichen Charme des Hotels ausmacht) gebucht haben, haben Sie ja mitbekommen. War etwas ärgerlich, wenn man dann einige Stunden der Zeit, die man schon gerne am Strand wäre, wartend in der Lobby verbringt, aber es hat sich ja alles geklärt. Die Anlage und Zimmer des Hotels sind sehr schön und sauber. Die Angestellten, egal ob Zimmermädchen, Rezeption, an den verschiedenen Bars und in den verschiedenen Restaurants, dem Strand, sowie in der Animation waren durchgehend sehr freundlich, hilfsbereit und hatten immer ein nettes Wort bereit. Wenn man ein Erwachsenenhotel zum Entspannen mit etwas Animation (an der man teilnehmen kann, aber nicht muss) sucht, können wir das Hotel nur weiterempfehlen.

Wir hoffen, unser Feedback hilft Ihnen weiter und werden sehr gerne wieder auf Latin America Tours zukommen, wenn die nächste Reise nach Lateinamerika ansteht (einem Kollegen haben wir schon eine Empfehlung für Sie als Reiseanbieter gegeben).

Viele Grüße
die drei Cuba-Reisenden

Weitere Kundenfeedbacks

costa-rica_selva-bananito-lodge_11_canopy-1024x533-1-e1663132542778-300x156-1
Mietwagenreise Costa Rica
Kuba, zwei alte Maenner mit Schwein, Latin America Tours
Kleingruppenreise «La Vida Real» & Baden Guardalavaca
Dominikanische Republik, Santo Domingo, Zona Colonial bei Nacht, Latin America Tours, Reisen
Privatrundreise Dominikanische Republik
Kuba, Havanna, Musiker in Havanna, Latin America Tours, Reisen
C. Z. aus Deutschland